Alternativ zur Hengstübersicht können Sie in unserem Online-Hengstverteilungsplan 2019 blättern.

Last Man Standing

Last Man Standing
Lovari
DE 321-2101721-96
Lasino Landgraf I
Arina
Donata II Capitol I
Wisma
Alandia
DE 321-2101303-86
Landgraf I Ladykiller xx
Warthburg
Lida Waterman
Graefin
Das weiterführende Pedigree können Sie einsehen bei
HorseTelex
Lebensnummer: DE 421-0001646-01
Rasse: Holsteiner
Geburtsdatum: 09.06.2001
Farbe: Schimmel
Widerrist: 167 cm
Leistungsprüfung: 2011 - ZW D: 70 / ZW S: 123
Züchter: Klaus-Peter Wiepert, 23758 Neuratjendsdorf
Gekört für: Westfalen, Rheinland, OS, Mecklenburg und Deutsches Sportpferd
Bedeckung: Frischsamen Tiefgefriersperma 
Status: WFFS frei
Zusatzinformationen
Decktaxe: 700,00 € (Pachthengst)

Der beeindruckend typierte Holsteiner LAST MAN STANDING kann eine erfolgreiche Karriere vorweisen. Von ihm stammen die OS-Siegerhengste Le Champ Ask (Preisrekord 1,1 Millionen Euro) und Last Man‘s Hope. Sein Vater Lovari ist aus der Vollschwester von Cassini I und II gezogen. Besonders wertvoll im Pedigree ist die doppelte „Rückvergütung“ auf die Jahrhundertvererber Capitol I und Landgraf I. Die Vollblutkomponente wird durch den Urgroßvater Waterman sowie Tinrod xx (4. Generation) ergänzt. LAST MAN STANDING kommt aus dem Holsteiner Stamm 5118, der weiterhin die gekörten Hengste Caretino VZ, Lacoro, Lindberg, Quite Magic, Ulimate und Midas (war mit Karten Huck international erfolgreich) brachte. Er absolvierte sowohl seinen 30- als auch 70-Tage-Test mit Höchstnoten im Springen und war selbst im Turniersport erfolgreich. Auch seine Nachkommen sind bis zur Kl. S erfolgreich. Immer wieder auffallend ist das ausgeglichene, angenehme Temperament der LAST MAN STANDING Nachkommen, verbunden mit besten Rittigkeitswerten. Aus diesem Grund genießt er auch in den USA als Produzent von Pferden für Hunter Prüfungen einen ausgezeichneten Ruf.

Sporterfolge

Summenerfolge
SpringprüfungKl. L3. Platz
SpringprüfungKl. M*8. Platz
SpringpferdeprüfungKl. L1. Platz (3), 3. Platz (2), 4. Platz (2)
SpringpferdeprüfungKl. M2. Platz, 3. Platz

Station: Besamungsstation Graditz - Sächsisches Hauptgestüt