Alternativ zur Hengstübersicht können Sie in unserem Online-Hengstverteilungsplan 2019 blättern.

Milbridge

Milbridge
Million Dollar BWP
BEL002W00301601
Plot Blue WPN Mr.Blue WPN
Ilotte HAN
Gin Tonic de Muze BWP Vigo d'Arsouilles BWP
Daytona de Muze BWP
Louise
DE321210097496
Cambridge Caletto I
Hilgunde
Wolga VIII Calypso II
Schwentine
Lebensnummer: DE 421-0001480-17
Rasse: Holsteiner
Geburtsdatum: 19.03.2017
Farbe: Braun
Widerrist: 166 cm
Züchter: Magnus Redderberg, Ahrensbök

Mit MILBRIDGE kommt ein hochveranlagter Junghengst aus dem ersten Körjahrgang des vielbesprochenen Holsteiner Verbandshengstes Million Dollar v. Plot Blue-Vigo d'Arsouilles ins Zuchtgebiet Sachsen-Thüringen. Der sympathisch und modern aufgemachte Braune beeindruckte bereits zur Pflasterprüfung mit Typbrillianz sowie mit Korrektheit in Körper und Fundament. Beweglich in den Grundgangarten und am Sprung ließ der Youngster ausgezeichnetes Vermögen am Sprung erkennen und sicherte sich als einer der komplettesten Hengste der Körung den wohlverdienten Titel des 2. Reservesiegers.Aus der Zucht von Magnus Redderberg aus Ahrensbök stammend, geht MILBRIDGE mit der Cambridge-Tochter Louise (Stamm 1866) auf eine Stute mit besonderer Qualität zurück. Nach Holsteiner System mit 17-Sternen ausgezeichnet, ist sie nicht nur selbst bis zur Klasse S erfolgreich im Sport gegangen, mit Landaro v. Lancer II hat Sie bereits einen gekörten und international S-erfolgreichen Nachkomme aufzuweisen. Drei weitere in Kl. M bzw. S erfolgreiche Nachkommen folgen. Sie ist außerdem Vollschwester des Elitehengstes Chambertin v. Cambridge, der einige Jahre auch im Landgestüt Sachsen-Anhalt in Prussendorf im Einsatz war. Auch die 2. Mutter Wolga VIII v. Calypso II kann mit einem gekörten Sohn und einer Reihe S-erfolgreicher Nachkommen aufwarten. Der Stamm lieferte außerdem die gekörten Hengste Landaro, Farnese, Atlas I + II, Quinton und Lands River. Aufgezogen und zur Vorstellung gebracht wurde MILBRIDGE durch Volker Redderberg, Ahrensbök & Inke Nolte, Lübeck.Bereits während der Körung gehörte er zu den auffälligsten und leistungsstärksten Hengsten des Körlots. Er wurde in der anschließenden Auktion durch die Gestütsverwaltung erworben und wird den Züchtern nach absolvierter Leistungsprüfung über den Besamungseinsatz zur Verfügung stehen.